„Badminton goes Dorf“

Am letzten Wochenende fand in der Mehrzweckhalle Dabringhausen der „TeamCup 2018“ statt. Erstmals gab es damit in Dabringhausen ein Badmintonturnier ausschließlich für Erwachsene. Ausrichter war das „IN-Team“, eine Gruppe von Badmintonspieler/innen, die überwiegend aus NRW, aber auch aus anderen Bundesländern stammen. Sie wurden unterstützt von den Aktiven der Badmintonabteilung des Dabringhauser TV.


Das A-Feld bildeten Badmintonspieler/innen der Bezirks-, Landes- oder Verbandsliga. Im B-Feld traten Badmintonspieler/innen der Kreisliga und der Bezirksklasse an. Das C-Feld umfasste Kreisklasse und Hobbyspieler/innen. Insgesamt traten 124 Spieler/innen an, die meisten davon starteten in mehreren Disziplinen. Vertreten waren 67 verschiedene Vereine. Am weitesten angereist waren Spieler des FT Freiburg und des TSV Mesmerode/TuS Wunstorf bei Hannover. Zum Übernachten stand das Vereinsheim des DTV zur Verfügung.


Gespielt wurde in allen Disziplinen. Das Turnier startete am Samstag um 9:30 Uhr mit den Herren- und Dameneinzeln, bevor um 14 Uhr auch die Doppel im Mixed ausgetragen wurden. Das Finale im Mixed endete um 21:47 Uhr. Dazwischen waren (mit Ausnahme der letzten Stunde) die neun Felder in der Mehrzweckhalle permanent mit Spielern besetzt. Es gab an beiden Tagen hochklassiges Badminton zu sehen, und diese Gelegenheit wurde auch von einigen Zuschauern genutzt.


Der Sonntag war dann den Herren- und Damendoppeln vorbehalten. Auch hier begann das Turnier um 9:30 Uhr. Bis 15:15 Uhr waren auch hier die Titel vergeben.

In der Summe wurden an beiden Tagen 256 Spiele, 581 Sätze und insgesamt 20.492 Punkte erkämpft. Aufgrund der hohen Qualität der beteiligten Spieler waren auch länger andauernde Ballwechsel mit bis zu 30 Netzüberquerungen keine Seltenheit. Besonderer Dank gilt den Sponsoren der Veranstaltung: Sparkasse Wermelskirchen, BEW, Mercedes und der Firma Rattex.

Nach dem Turnier waren sich IN-Team und der Dabringhauser TV einig, dass dieses Turnier ein voller Erfolg war. Folglich wird es im nächsten Jahr eine Neuauflage geben. Sowohl die Atmosphäre in der Halle als auch das Rahmenprogramm mit Cafeteria und Tombola kam bei den Spielern und Zuschauern gut an. Am Sonntagmorgen zeigte sich ein Spieler auch vom Umfeld beeindruckt: „Ich war eben in der Bäckerei, die kennen da Jeden beim Namen!“ Badminton goes Dorf, halt!

Nachfolgend einige Eindrücke vom Turnier.

IMPRESSUM