DTV I - Vatanspor Solingen

Halbzeitstand
0:1
Stadion
Höferhof
Anpfiff
15:00 Uhr
Schiedsrichter
Sebastian Frank
      Assistenten
Kevin Moll
Jan Fähndrich


Spielbericht

Unentschieden am Höferhof!

Am gestrigen Sonntag empfing der DTV die SG Vatanspor Solingen, die ihrerseits mit zwei Unentschieden in die Saison gestartet war. Beim als Geheimfavorit gehandelten Gast spielen einige Spitzenspieler der Bezirksliga (u. a. die Sezer Brüder mit Einsätzen bis in die Regionalliga oder Serkan Gürdere, der letzte Saison noch Torjäger des FC Remscheid war).

Bei den Dabringhausern begann Valentino Cucuzza erstmals von Anfang an, nach dem er die komplette Trainingswoche absolvieren konnte. Dafür fehlte Dennis Dossmann mit muskulären Problemen in der Startformation.

Das Spiel begann bei optimalem Fußballwetter auf dem gut besuchten Höferhof mit Feldvorteilen für die Mannschaft von Acar Sar. Bereits nach fünf Minuten hatten viele der Zuschauer ein klares Foulspiel an Valentino Cucuzza im Strafraum gesehen. Die Pfeife des Schiedsrichters Sebastian Frank blieb jedoch stumm. Im Verlauf erspielte sich der DTV weitere gute Ansätze, konnte das Solinger Tor aber nicht mehr zwingend gefährden. Anders die Gäste, die auf Fehler lauerten und den ersten auch direkt in einen Torerfolg ummünzten. Sahin Sezer zog aus rund 20 Metern ab und traf unhaltbar in den Torwinkel (20.). 

In der 41. Minute wurde es dann turbulent. Marcel Polgar wollte zu einem Kopfball und traf dabei wohl im Zweikampf Sahin Sezer mit dem Arm, der wiederum seinem Gegenspieler in die Beine fiel. Der zeitweise überfordert wirkende Schiedsrichter wertete die Szene, als Schlag und Nachtreten und zeigte beiden Spielern zur großen Verwunderung aller Beteiligten glatt rot. Eine viel zu harte Entscheidung - darüber waren beide Mannschaften noch auf dem Platz einig.

Anschließend ging es für beide Mannschaften zu zehnt weiter und mit 0:1 in die Pause.

Nach dem Wechsel erhöhte der DTV den Druck weiter und hätte kurz nach der Pause ausgleichen können. Zunächst klärte ein Solinger Akteur den Ball fast ins eigene Gehäuse und bei der darauf folgenden Ecke verfehlte Matthias Block nur knapp per Kopf. Je länger das Spiel dauerte, um so offener wurde der Schlagabtausch. Das lag daran, dass der DTV die Offensive u.a . dadurch verstärke, dass Stürmer Nick Salpetro für Abwehrmann Raphael Jahnke in Partie kam. Dieser nutzte eine der zahlreichen Möglichkeiten schließlich zum verdienten 1:1 Ausgleich (74.). Allerdings kamen auch die Solinger, in Folge der sich bietenden Räume, zu einigen guten Konterchancen, die sie nicht verwerten konnten. Einmal hatte der DTV dabei auch etwas Glück, als ein Tor der Gäste wegen einer knappen Abseitsposition nicht anerkannt wurde.

So blieb es am Ende beim gerechten 1:1 Unentschieden womit Acar Sar nicht unzufrieden war:"Das war der bisher schwerste Gegner und wenn man länge einem Rückstand hinterher läuft, muss man auch mal mit einem Punkt zufrieden sein, auch wenn eigentlich mehr drin gewesen wäre. Mit sieben Punkten aus drei Spielen haben wir jedenfalls einen guten Start hingelegt."


Unsere Aufstellung

präsentiert Ihnen
           
             
       
         
             
     
           

Reserve

       


Tore

 

20. Minute

0:1

Fatih
Sezer

74. Minute 1:1

Spielerwechsel

 

62. Minute

70. Minute

83. Minute


Galerie

(Das komplette Album ist auf unserer Facebook-Seite hier)

IMPRESSUM