Niederlage? Unentschieden? Sieg? - Punkteteilung im dritten Saisonspiel!

06.10.2013 13:43

HC Wermelskirchen III vs. TSV Aufderhöhe III    26:26 (9:10)

 

Am gestrigen Samstag trafen unsere Handballer auf die Mannschaft der TSV Aufderhöhe III. Nach einigen krankheitsbedingten Ausfällen stand erfreulicherweise F. Blasberg zur Verfügung und sagte prompt zu. Des Weiteren kehrten einige Spieler früher von Ihrem Kurztrip zurück bzw. entschieden sich für das wichtigere Spiel, sodass der Trainer erfreulicherweise aus den vollen schöpfen konnte.

Jetzt aber rein ins Spiel… Die Mannschaft agierte vor allem im Defensivbereich hervorragend. Bis auf 4 Tempogegenstöße bekam man in Halbzeit eins lediglich 6 Tore aus dem aufbauenden Spiel heraus. Eine beachtliche Leistung, die jedoch im Angriff Mangelware war. So fand man immer wieder die Lücke bzw. spielte den Ball bis zum Schluss, jedoch zappelte der Ball nicht im Netz, sodass die Mannschaft mit einem Rückstand von 9:10 in die Katakomben ging.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schien die Mannschaft noch in der Pause geblieben zu sein. Innerhalb kurzer Zeit konnten sich die Gäste, zu diesem Zeitpunkt, entscheidend mit 4 Tore absetzen. Die Köpfe hingen am Boden, aber die Mannschaft zeigte Moral und kämpfte sich bis zum Schluss zurück, sodass man eine Minute vor Schluss sogar mit 26:25 führte und den Siegtreffer in der eigenen Hand hatte. Die letzte Minute wurde turbulent. Erst vergab man einen 7-Meter. Auf der anderen Seite bekamen die Aufderhöher 20 Sekunden vor Schluss einen Siebenmeter und verwandelten souverän zum 26:26. Der letzte Angriffsversuch endete mit einem Freiwurf, der am Ende leider nur an den Pfosten ging.

Unterm Strich hat die Mannschaft den Kampf angenommen und sich zurückgekämpft und somit einen wichtigen Punkt gewonnen. Auf der anderen Seite ist die mangelnde Chancenauswertung ein Grund dafür, dass man das Spiel nicht frühzeitig für sich entscheiden konnte. Dennoch befindet sich die Mannschaft auf einem guten Weg und steht derzeit mit 3:3 Punkten auf Platz 4 der Tabelle.

Torhüter D. Franecki zeigte erneut eine herausragende Leistung und hielt die Mannschaft – als starker Rückhalt – im Spiel und konnte sich mit einigen 100%igen entschärften Bällen in Szene setzen. L. Hedderich kam ab der 30. Minute und zeigte seine Qualitäten sowohl im Defensiv- als auch im Offensivbereich. Weiter so!

Tore: C. Gritsch (6), M. Schmidt (5), A. Weber (4/3), L. Hedderich (4), L. Galla (3/3), D. Menz (2), J. Möler (1), D. Dorrenbach (1).

IMPRESSUM