Unnötiger Punktverlust im schweren Auswärtsspiel!

17.03.2013 18:44

Lüttringhauser TV II  -  HC Wermelskirchen III (DTV) 20:20 (10:11)

Die Ausgangslage war alles andere als erfreulich. Personell musste das Trainergespann um Benno Koll und Gerd Raddeck auf Ingo Scharf, Lukas Hedderich, Robin Bornefeld, Damian Franecki, Till Kupke und Marius Schmidt verzichten. 

Unsere Mannschaft ging schnell mit 1:0 in Führung, konnte sich in den entscheidenden Phasen jedoch nicht gewinnbringend absetzen.  So hielt sich der Spielstand, in der ersten Halbzeit, immer in der Waage. Zu viele individuelle Fehler im Angriff, vergebene 100%ige Torchancen und ein zu fahrlässiger Torabschluss waren der Grund dafür. Die Abwehr stand Kompakt und hatte mit einem gut aufgelegten Torwart – Nils Möller – einen sicheren Mann zwischen den Pfosten.

Die Lüttringhauser hatten einen zweiten Keeper im Petto, der während der Halbzeitspause nachgetragen und aus heiterem Himmel eingeflogen wurde. Schwacher Beginn der zweiten Halbzeit. Eine zehnminütige Torflaute sorgte dafür, dass die Lüttringhauser sich zu diesem Zeitpunkt entscheidend auf 16:13 absetzen konnten. Ein personeller Wechsel wurde vorgenommen und die Mannschaft kämpfte sich zurück ins Spiel. Durch eine starke Phase zwischen der 45. und 55. Minute führte die Mannschaft 5. Minuten vor Schluss mit 19:17. Zwei individuelle Fehler im Angriff luden die Gastgeber dazu ein, den Ausgleich zu erzielen. Norman Tiede, der mit elf Toren bester Torschütze war, konnte in der 59. Minute die erneute Führung erzielen. Leider zogen die Lüttringhauser sofort nach und glichen zum 20:20 Endstand aus.

Der unparteiische Schiedsrichter erwischte einen Rabenschwarzen Tag! Unglückliche und nicht nachvollziehbare Entscheidungen trugen sicherlich dazu bei, dürfen aber für Trainer und Spieler kein Alibi darstellen.

Wenn 100%ige Torchancen ausgelassen werden, zwei Siebenmeter nicht eingenetzt werden, im Angriff zu viele individuelle Fehler passieren, kann am Ende kein Sieg auf der Anzeigetafel stehen. Ein Punktverlust, der absolut nicht hätte sein müssen. Geknickt saßen viele Spieler noch lange nach Abpfiff regungslos in der Halle.

Es heißt nun Mund abwischen und die Köpfe wieder frei bekommen. Nach den Osterferien treffen unsere Handballer auf den SV Wipperfürth. Im Spitzenspiel 1. gegen 2. geht es nun um „alles“ oder „nichts“. Das Spitzenspiel findet nicht im gewohnten Umfeld statt. Unsere Handballer weichen am 13.04.2013 (Anwurf 16:15 Uhr) in die Schwanenhalle (Wermelskirchen) aus. Über lautstarke Unterstützung würden sich unsere Handballer sehr freuen, da dieser Tag wegweisend sein wird.

Schützenhilfe gab es dennoch aus Haan, die die Aufderhöher mit 30:28 schlugen. Der SV Wipperfürth nutzte seine Chance und bezwang, in einem hochklassigen Meisterschaftsspiel, die Burger mit 30:20.

Tore: N. Tiede (11/5), D. Dorenbach (2), F. Wirths (2), A. Weber (2/1), C. Gritsch (1), M. Fein (1),  P. Diogo (1).

- - - Gemeinsam ein Ziel - Aufstieg 2012/2013! - - -

IMPRESSUM