8. Offenes Doppelturnier am 04.01.2015

04.01.2015 20:44

Die DTV - Abteilung startete nun zum 8. Mal sehr sportlich in das neue Jahr. In diesem Jahr gingen 36 Sportler(innen) an den Start. Diesmal entschieden die Veranstalter sich für ein großes A-Feld mit 26 Teilnehmern und einem kleinen B-Feld mit 10 Spielern, die im Wesentlichen aus den U11 und U13 Spielern des DTV gebildet wurden.

Nach fast sieben Stunden sportlichen Einsatzes und 8-9 Spielen pro Teilnehmer standen die Sieger fest:

Und das waren in erster Linie diejenigen, die dieses sportliche Event mal wieder besucht und gespielt haben. Nach Abschluss der Veranstaltung gab es nahezu keine Verlierer, sondern nur solche, die bei ihren Spielen erfolgreicher waren als die anderen. Spaß hatten jedoch - glücklicherweise - nahezu Alle.

(Full-House in der Mehrzweckhalle in 74 Spielen in fast sieben Stunden!)

 

Im A-Feld gelang es 2015 nun zum ersten Mal einem Spieler, dieses Turnier zum zweiten Mal zu gewinnen:

Nach einem sehr knappen Finale war Chris Zimmermann, der Glückliche, dem dieses Kunststück nun nach 2011 zum zweiten Mal gewann.

Es bleibt aber dabei, dass es noch nie einem der gesetzten Spieler gelang dieses Turnier zu gewinnen. So geht die Warterei in diesem Bereich noch etwas weiter.

Zweiter wurde Nadja Fischer vom Ski-Club, die ihre erste Turnierteilnahme hier wohl nicht bereuen dürfte, ebensowenig wie Luca Genn, unser Rekordjugendspieler als Dritter (siehe Hall of fame).

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Im B-Feld gilt es allen Teilnehmern ein großes Kompliment auszusprechen: Die Kids haben über mehr als 6 Stunden gekämpft, gerackert und sich nach jedem Ball gestreckt. In unglaublich engen und überwiegend über drei-Sätze entscheidenden Spielen entschied letztlich die bessere Satz- und Punktdifferenz über Platz 1.

Hier gewann Moritz Selbeck vor Niklas Manderla (beide DTV) und Aron Brückner (Oberodenthaler SC). Die Ergebnisse gibt es hier.

Aber auch unsere neuen Spieler, Tim Neumann und Benedikt Krauss spielten ein herausragendes Turnier, das ihnen sehr viel mehr Erfahrung verschaffte als viele Trainingseinheiten.

IMPRESSUM