Die erste Ebene

Am Sonntag, den 26.04.2015 richtete der DTV zum vierten Mal in Folge ein Kreis-Ranglistenturnier des Badmintonverbandes für den Bezirk Süd II in den Altersklassen U11, U13 und U15 aus. Parallel dazu spielten die Altersklassen U17 und U19 beim Ski-Club in Wermelskirchen.

Mit 82 Teilnehmern wurde der Wert des Vorjahres übertroffen. Erfreulich war zudem, dass 12 Spieler vom DTV teilnahmen (10 in Dabringhausen und 2 in Wermelskirchen).

Gestartet wurde mit den Konkurrenzen U13, danach folgten die U11 und am Nachmittag die U15 Konkurrenzen.

Und es war voll in der Halle!

Bei den U13 Jungen gingen mit Yannick Tausche, David Genz, Timo Schmitz, Conner Thiel und Moritz Selbeck gleich fünf DTV Spieler an den Start. David war als Einziger auf Platz 6 gesetzt. Diesen Vorteil konnte er allerdings nicht nutzen. David, Timo und Yannick unterlagen in ihrem ersten Spiel. Conner hingegen, der mit David Fossen, den an Nr. 2 gesetzen Spieler zum Gegner hatte, konnte sich überraschend  mit 21-18 und 21-15 gegen diesen durchsetzen und auch Moritz Selbeck gewann sein Auftaktspiel. Leider führte das Los beide DTV-Spieler in der nächsten Runde in ein direktes Duell, so dass sich nur einer der beiden für die Bezirksrangliste in Refrath qualifizieren konnte. Hier machte Moritz mit 21-13 und 21-11 das Rennen. Er qualifizierte sich damit als einziger Spieler des DTV für die Bezirksrangliste. Conner wurde am Ende 8., David 10. und Timo 11.

Im B-Feld der Jungen U15 stellte der DTV nur zwei Teilnehmer, die im A-Feld keinen Startplatz mehr erreichen konnten. Hier gingen Benedikt Krauß und Tim Neumann an den Start. Und wie! Beide gewannen ihre Startspiele, wobei Benedikt hier ein äußert knappes 21-17, 19-21 und 22-20 benötigte. In der nächsten Runde wurde es nicht wesentlich deutlicher, aber auch hier siegreich für die DTV-Akteure. Benedikt gewann  nach einer deutlichen 8-15 Niederlage im ersten Satz noch mit 25-23 und 21-10. Hier traten seine Kämpferqualitäten deutlich hervor! Und auch Tim musste ein hartes Match bestreiten: Er siegte mit 17-21, 21-12 und 21-18. Und dann standen die beiden im Finale! Auch dort wurde es eine enge Kiste, die Tim mit 22-20 und 21-13 für sich entschied. 

Beide werden künftig - wenn die übrigen Anmeldungen keine höherwertigen Punktzahlen der Spieler aufweisen - im A-Feld starten dürfen.

 

Die Ausgangslage bei den Mädchen U11 war für den DTV nahezu traumhaft: Anna-Lena Fleschenberg war - aufgrund ihrer großen Erfolge in der letzten Saison - an 1 gesetzt und damit die Favoritin. Sie ging somit kampflos in die nächste Runde und nach einem Sieg im Halbfinale ins Finale gegen Lina Rudolph aus Blecher, die bis keiner Gegner mehr als 5 Punkte pro Satz gestattete. Anna-Lena konnte hier den 1.Satz noch sehr ausgeglichen gestalten und unterlage nach einer 11-9 Führung im ersten Satz mit 16-21. Im zweiten fand sie keine Mittel gegen die präzise und kraftvoll vorgetragenen Clears ihrer Konkurrentin und unterlag mit 7-21. Kein Beinbruch, denn als 2. qualifizierte sie sich für die Bezirksrangliste in Refrath.

In der Konkurrenz der Jungen U15 ging es für die beiden DTV-Teilnehmer Niklas Manderla und Nick Ertingshausen nicht in erster Linie um die Qualifikation, sondern zunächst darum die Klasse zu halten, nämlich den Startplatz im A-Feld gegen die Herausforderer des B-Feldes zu verteidigen. In den Startspielen war Nick bei seiner 11-21 und 11-21 Niederlage ohne Chance. Für Niklas hingegen war mehr drin. Er unterlag mit 19-21 und 16-21 und das war zu einem großen Teil seinem fehlenden Ballgefühl mit dem "ungewohnten" Federball zu tun, da er sonst meist mit Kunststoffbällen trainiert. Schade! in den folgenden Spielen bewiesen sowohl Nick als auch Niklas bei jeweils einem eigenen Sieg, dass sie nicht gewillt waren, ihren Startplatz im A-Feld kampflos abzugeben. Im letzten Spiel bescherte das Los beiden ein vereinsinternes Endspiel, das Nick für sich entschied.

In Wermelskirchen starteten Dennis Ertingshausen und Luca Genn in den Alterklassen U17 und U19. Dennis war bei seiner ersten Teilnahme in dieser Altersklasse chancenlos und belegten nach drei Niederlage den 14.Platz.

Luca ging nach seinen Erfolgen beim letztjährigen Bezirksranglistenturnier 2014 zum ersten Mal als einer der gesetzten Spieler ins Turnier und konnte diesen Vorteil nutzen. Im ersten Spiel ließ er bei einem 21-12 und 21-12 keinen Zweifel am Sieger aufkommen. Im zweiter Spiel wartete der an Nr. 4 gesetzte Mirco Illert, der zudem den ersten Satz mit 21-19 knapp für sich entschied. Aber nach den entscheidenden Tipps von Trainer Jannik Senss versuchte Luca mehr Zeit in die Vorbereitung der Punkte zu investieren und weniger ungestüm auf die Punkte zu drängen, was beim anschließenden 21-13 und 21-12 prima gelang! Jetzt ging es im Halbfinale um den Finaleinzug, von dem Luca nach einem deutlichen 8-21 meilenweit entfernt schien, bevor er im zweiten Satz nur knapp mit 20-22 den dritten Satz verpasste. Auch im Spiel um Platz drei musste ein Drei-Satz-Spiel entscheiden, dass Luca zwar mit 21-19, 15-21, 10-21  verlor, sich aber trotzdem nach einer tollen Leistung für die Bezirksrangliste qualifizierte.

In den übrigen Konkurrenzen starteten keine DTV-Spieler.

Ein wiederum tolles Turnier, welches nach 8 Stunden und 25 Minuten und acht durchgeführten Konkurrenzen mit den Endspielen der U15 ern um 18:25 Uhr ein Ende fand.

Alle Siegerfotos gibt es auf den Seiten des Badminton-Landesverbandes: Link wird in Kürze aktualisiert. (Wir sind halt schneller als der Verband!)

IMPRESSUM